Impressum | Sitemap  
 

 
 
 

Termine

 

A-Regionalliga: JFV Rehden - VFL Osnabrück

 
 

Aktuelle News

 
 


 

Kalender

 


 

Stammvereine

 

Rehden
Wetschen
Diepholz

 


 

3:2 (1:0)

Regionalliga-Debüt mit Überraschung!

Das Spiel begann, wie man es erwarten konnte. Osnabrück hatte viel Ballbesitz und der JFV war bemüht die Räume eng zu machen. Eine gewisse Verunsicherung nach der Pokalschlappe vom Mittwoch war zu spüren. Doch die wichtigen Zweikämpfe wurden gewonnen und wenn es brenzlig wurde, war Torhüter Phil Wilhelm zur Stelle. Umso länger das Spiel dauerte, desto weniger fiel Osnabrück ein. In der 31. Minute war es dann ein langer Ball von Finn Kenkel, der zur ersten Torchance des Spiels führte, Victor Appiah nahm den Ball mit und schloss eiskalt zum 1:0 für die Gastgeber ab. Das Tor gab dem JFV Selbstvertrauen und Osnabrück war erstmal geschockt, so dass man die Führung in die Kabine nehmen konnte.
In der 2. Halbzeit begann Osnabrück zunächst wieder druckvoll, aber die klaren Torchancen hatte der JFV mit 2 Kontern. Zunächst scheiterte Felix Gätjen am Innenpfosten und den Nachschuss setzte Ramon de Wilde neben das Tor und kurz danach schoss Lennart Greifenberg knapp übers Tor. Osnabrück hatte auch eine gute Einschussmöglichkeit, die knapp das Tor verfehlte. Beim JFV schienen nun die Kräfte zu schwinden und man ließ sich zu tief in die eigene Hälfte drängen, so fiel in der 65. Minute das 1:1 durch Georghe Baya Baya und  kurz darauf aus kurzer Distanz sogar die Führung durch Tom Bertelsmann. Der Favorit schien nun auf der Siegerstrasse zu sein. Aber Trainer Drilon Gashi hatte noch ein Ass im Ärmel, namens Landry Imboula. In der 73. Minute köpfte er ,nach herrlicher Flanke von Lennart Greifenberg, zum 2:2 ein. Als alle auf ein Unentschieden hofften , war dann in der 90. Minuten nochmal Landry zur Stelle und schob zum viel umjubelten Siegtreffer ein.
Fazit:
Schlüssel des Erfolges war heute sicherlich eine zweikampfstarke Defensive. Gerade Elias Hachmeyer und Moritz Raskopp haben heute gefühlt keinen Zweikampf verloren, aber auch alle anderen Spieler verdienten sich Bestnoten in der Defensivarbeit. Somit war der Sieg auch durchaus verdient. Hoffentlich können wir ihn nächstes Wochenende vergolden.

Landry, ein Joker, der sticht!

 
     


 


 

Sponsoren

 


 

Ergebnisse

 



 


  templates/sucheingabe.html